Behindertenbeauftragte-Schwarzenbruck.npage.de

 

 

 

Tipps für den respektvollen Umgang  mit Menschen mit  Behinderungen

Deutscher Knigge Rat hat dafür  zehn wichtige Tipps erarbeitet

4.Teil - Schluss

Deshalb wurde vom Deutschen Knigge-Rat ein nützlicher Ratgeber erarbeitet.

  • Blickkontakt suchen: Für schwerhörige Menschen ist es wichtig, dass ihr Gesprächspartner den Blickkontakt hält, weil ihm Mimik und Gestik   beim Verstehen helfen. Schwerhörig bedeutet nicht, dass jemand geistig nicht in der Lage ist, Ihnen zu folgen. Vermeiden Sie es in die Babysprache zu verfallen oder zu schreien.
  • Besser zu viel als zu wenig kommunizieren: Gerade für blinde Menschen ist es wichtig, dass Sie ausgiebig  kommunizieren.         Geben Sie Bescheid, wenn Sie z. B. den Platz verlassen, um zu vermeiden, dass Ihr Gesprächspartner sich mit einem leeren Stuhl unterhält, weil er denkt, Sie seien noch da. Achten Sie bei der Begrüßung auf die Körpersprache des blinden Menschen und fragen Sie: „Wollen wir Hände schütteln?“ Der Handschlag ist eine wichtige Möglichkeit, Informationen über Sie zu erhalten und Sie zu begreifen. Fragen Sie beim Ortswechsel: „Darf ich Ihnen meinen Arm anbieten?“
  • Eine Behinderung ist nur ein Merkmal von vielen: Verzichten Sie auf Bemerkungen wie: „Toll, dass Sie trotz Ihrer Behinderung Sport treiben.“    Eine Behinderung ist nur ein Merkmal von vielen. Eine Rollstuhlfahrerin ist eine Frau, außerdem zum Beispiel Ehefrau, Mutter, Angestellte und Vereinsmitglied. „Menschen mit Behinderung wünschen sich, als vollwertig anerkannt zu werden, “ betont Jarosch. „Wenn man sich davon lösen könnte, dass die Behinderung als zentrales Merkmal wahr genommen wird, wäre schon viel geholfen.“ 

 Ende der Reihe                                                                                                                   Beitrag von Anette Liebmann

Textquelle: VdK –Monatszeitung März 2015

Nächste Sprechstunde:

19. Oktober 2015 von 15:00 bis 17:00 Uhr.                 

 

Ich bitte um vorherige Anmeldung unter 09128991124Frau S. Neretter oder  09128991123 Frau A. Ruff

Nach oben