November 2014

 

 

                                                                                                         

 

GESCHAFFT  oder Was lange währt wird gut

Nach langer und ausdauernder Vorsprache in der Verwaltung der Gemeinde Schwarzenbruck gibt es jetzt einen behindertengerechten Parkplatz in der Nähe des Rathauses. Zudem wurden auch die Behinderten-parkplätze am Plärrer mit der Verwaltung abgesprochen und gekennzeichnet.

Zwei Behindertenparkplätze Plärrer

Warum sind die Plätze so weit oben an der Dürrenhembacher Straße?

Diese zwei Parkplätze

  1. sind für den Besuch des Plärrers vorgesehen
  2. sind in der Nähe der sanitären Anlagen
  3. sind gut anzufahren und zu verlassen
  4. haben eine geringere Unfallgefahr, da Rollifahrer bzw. Nuzter/Innen mit Rollator nicht hinter den ganzen Autos lang müssen
  5. rückenschonend für die Rollstuhlfahrer, da nicht über das Kopfsteinpflaster gefahren werden muss
  6. laden nicht zur Zweckentfremdung ein (Ich muss nur mal schnell…….)

Während eines Gespräches mit dem Bürgermeister habe ich den Vorschlag unterbreitet, einen weiteren Rollstuhlparkplatz an der Bürgerhalle auszuzeichnen. Dies ist nun in der Klärung mit der PI.

Behindertenparkplatz hinter dem Rathaus

                                                      

Aus verkehrstechnischen Sicherheitsgründen kann dieser Parkplatz nicht an der B8 ausgewiesen werden. Durch das hohe Verkehrsaufkommen und der hohen Geschwindigkeit ist die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer in Gefahr.

Daher habe wir uns die Lösung erarbeitet, dass alle Besucher des Rathauses, welche einen blauen  Parkausweis besitzen, auf dem Personalparkplatz für die Dauer des Parteienverkehrs dort parken dürfen. Der Fußweg zum Rathaus ist abgesengt und neu verlegt.

Es ist mir bewusst, dass es sich hierbei um keine Ideallösung handelt. Dennoch ist es unter den gegebenen Bedingungen (Feuerwehranfahrten, Lieferverkehr, allg. Straßenverkehr, baulichen Voraussetzungen und die B8) zurzeit die beste Lösung.

Nächste Sprechstunden:  17.11.14  von 15:00 bis 17:00 Uhr

 Mit freundlichen Grüße

Sylvia Kunze

Behindertenbeauftragte

Nach oben